07. April 2019 - COTTBUS

12.04.2019 08:27

Anballern bei Cottbus...

Der RKEndspurt Cottbus hat zum ersten Kräftemessen geladen. Mit einer mir, Gilbert, ganz neuen Wettkampfwertung. Wir sind gestaffelt von je einer Minute in unseren Altersklassen losgefahren. Die Ältesten zuerst und die Lizenzfahrer als letztes.

Wie es kommen musste, hat jede Gruppe die jeweils vorherige Gruppe aufgefahren und zur Mitte des Rennens hin waren wir fast komplett in einem Feld. Aus diesem Feld haben sich kurz darauf zwei Fahrer absetzen können und durch einen taktischen Fehler von mir war ich zu diesem Zeitpunkt nicht im Stande mitzufahren. Also alles auf den Zielsprint orientieren. Gefühlt 300m vor dem Ziel hatte die Stecke eine Kurve und diese hab ich schon zum Antreten genutzt. Ein langer Sprint, doch erfolgreich. Es gab nur ein Siegerpodest und ich durfte dabei sein. Es gab vier Bier und ein Glas Mettwurst. Auch deshalb liebe ich solche Rennen!

Wenn man das reine Ergebnis betrachtet, dann kann ich zufrieden sein, wenn ich aber den Rennverlauf, die Führungsarbeit und die Rennaktivitäten sehe und vergleiche, dann muss ich sagen, dass ich noch etwas tun sollte.

Danke noch mal an den RKEndspurt und Jens Steuer für dieses kleine feine Rennen. Schöne Runde und nette Gespräche.

Kette recht´s! Gilbert

Fotocredits: Raceteam Die Fahrrad-Kette und RKEndspurt / mit Genehmigung von Sebastian Rengert